Fettreduktion

Fettreduktion mit der „Fett-weg-Spritze“ in Karlsruhe

R
Sichere & langanhaltende Behandlungen
R
Spezialisierte und erfahrene Ärzte
R
Nach der Behandlung schlank & jung aussehen!
Mitglied der DGBT
5 Sterne
Insgesamt über 1000 Rezensionen bei Google, Jameda und anderen Bewertungsportalen
Jahrzehntelange Erfahrungen auf dem Gebiet der Ästhetischen Dermatologie, der Lasertherapie und Venenheilkunde mit tausenden durchgeführten Behandlungen.

Die „Fett-weg-Spritze“ zählt zu den spannenden neuen Themen in der Ästhetischen Medizin

Es ist aber nicht wahrscheinlich, dass diese Methode in der Zukunft die Fettabsaugung ersetzen wird. Nur sehr kleine Fettpölsterchen können hierdurch erfolgreich behandelt werden. Allerdings muss auch vor den Risiken der Behandlung gewarnt werden, insbesondere, wenn der Einsatz durch Nicht-Ärzte in Kosmetikinstituten oder durch Heilpraktiker erfolgt. Auch bei Behandlung von Lipomen wird die Lipolyse mit Erfolg eingesetzt. Die Ansprechrate liegt unseren Erfahrungen nach hier bei etwa 50 – 80 %.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Häufige Fragen zur Fettreduktion mit der „Fett-weg-Spritze“

Weitere Fragen können in einem kostenlosen Beratungsgespräch geklärt werden
Dauer der Behandlung

Dauer der Behandlung

10 – 15 Minuten
Erfahrung

Betäubung

Auf Wunsch lokal
Erfahrung

Schmerzen

Sehr gering
Erfahrung

Genesung

Sofort
Gute Preise

Haltbarkeit

3-6 Monate

Lassen Sie sich von unserem Top-Experten Team beraten und behandeln

Bestens ausgebildete und erfahrene Ärzte für Dermatologie, Lasertherapie & Venenheilkunde.
Dr. Conrad

Dr. med. David Conrad

Dr. David Conrad führte in einer ästhetischen Klinik mehr als 10.000 Filler- und Botulinumbehandlungen durch. Diverse Fortbildungen und seine Referententätigkeit in der DGBT Deutsche Gesellschaft für Ästhetische Botulinum- und Filler-Therapie unterstreichen seine Erfahrung.

Prof. Dr. med. Christian Raulin

Prof. Dr. Christian Raulin ist Facharzt für Dermatologie, Allergologie und Venenheilkunde und Dozent der Universitäts-Hautklinik in Heidelberg, gilt als einer der Vorreiter der ästhetischen Dermatologie. Prof. Dr. Raulin war 2006 Gründungsmitglied der DGBT „Deutsche Gesellschaft für Ästhetische Botulinum- und Filler-Therapie“, dessen Vizepräsident er ist.
Dr. Moser

Dr. med. Christian Martin Moser

Dr. Christian Moser leitete bis 2011 als Oberarzt der Universitätsklinik Heidelberg die Abteilung für Phlebologie, Proktologie, Lasermedizin und ästhetisch-korrektive Dermatologie. Er gehörte zu den Erstanwendern des Closure-Fast-Radiofrequenzverfahrens und zählt mit über 7000 endoluminalen Operationen sicherlich zu den erfahrensten Phlebologen.
5 Sterne
Insgesamt über 1000 Rezensionen bei Google, Jameda und anderen Bewertungsportalen
Jahrzehntelange Erfahrungen auf dem Gebiet der Ästhetischen Dermatologie, der Lasertherapie und Venenheilkunde mit tausenden durchgeführten Behandlungen.

Es gibt entscheidende Gründe, warum Sie zu uns kommen sollten

Wir sind die Experten für Ästhetische Medizin, Lasertherapie und Venenheilkunde!
Erfahrung

Jahrzehntelange Erfahrung

Unser Zentrum ist seit über 30 Jahren im Herzen der Innenstadt Karlsruhe etabliert. Unsere spezialisierten Ärzte sind auch aus Medien wie SWR-TV, Stern, Bild, ARD, Focus und weiteren bekannt.

Expertise

Ärztliche Expertise & Qualifikation

Zahlreiche Auszeichnungen, Mitgliedschaften, konsequente Weiterbildungen und wissenschaftliches Engagement zeichnen unser Expertenteam aus. Wir werden auch seit Jahren von FOCUS-GESUNDHEIT mit einem Siegel ausgezeichnet. FOCUS-GESUNDHEIT empfiehlt seinen Lesern und Nutzern Ärzte und Klinken, die auf ihrem Spezialgebiet führend sind.
Gute Preise

Faire Preise

Wir bieten Ihnen höchste medizinische Expertise und hochwertige Produkte / Technologie zu fairen Preisen.

Weitere FAQs

Häufige Fragen

Was ist die “Fett-weg-Spritze“?

Die “Fett-weg-Spritze” ist ein Behandlungsverfahren gegen leicht ausgeprägte störende Fettpölsterchen, z.B. unter dem Kinn, an Hängebäckchen oder im Bereich von wulstigen Hysterektomienarben. Dabei wird eine Phospholipidmischung, extrahiert aus Sojabohnen, in die Fettdepots gespritzt, die sich dadurch verkleinern. Der medizinisch-wissenschaftliche Ausdruck lautet “Injektionslipolyse” oder “Lipolyse”. Im allgemeinen Sprachgebrauch hat sich der Begriff “Fett-weg-Spritze” etabliert.

Wann ist die „Fett-weg-Spritze“ sinnvoll?

Auch viele normalgewichtige Menschen haben ihre kleinen “Problemzonen”, nämlich Körperstellen, an denen sich trotz regelmäßigen Sports und gesunder Ernährung unschöne Fettpölsterchen zeigen. Wo Ernährung und Sport nicht helfen, lassen sich ausgedehnte Fettansammlungen noch immer am besten durch die Fettabsaugung beseitigen. In diesem Fall sind wir Ihnen gern bei Empfehlungen von ausgewählten Experten behilflich. Die „Fett-weg-Spritze“ dagegen ist geeignet für kleinere Fettdepots, wie zum Beispiel am Doppelkinn, an den Hängebäckchen oder z.B. im Bereich von wulstigen Hysterektomienarben. Bitte seien Sie sich im Klaren darüber, dass die „Fett-weg-Spritze“ kein Verfahren zur Gewichtsreduktion darstellt! Die Behandlung eignet sich also ausschließlich für normalgewichtige Menschen mit den o. g. umschriebenen Problemzonen.

Wie funktioniert die „Fett-weg-Spritze“?

Lipolyse bedeutet “Fettauflösung” auf biochemischem Weg. Der Wirkstoff wird aus Sojabohnen gewonnen und enthält sog. Phospholipide (genauer: 93 % 3-sn-Phosphatidyl-Cholin) und andere Zusatzstoffe, die ebenfalls eine Bedeutung bei der Fettauflösung besitzen. Der Wirkmechanismus der Lipolyse wird derzeit intensiv wissenschaftlich untersucht. Es werden monatlich neue Erkenntnisse dazu publiziert. Wenn man diese Mischung direkt ins Fettgewebe injiziert, löst sich die Doppelmembran der Adipozyten (“Fettzellen”) auf. Das Lecithin des Medikamentes bindet sich an Fettsäuren und transportiert sie aus der Fettzelle heraus. Es entstehen kleinste Fetttropfen. Die Lipasen in den Mitochondrien der Adipozyten spalten diese in Monoglyceride. HDL-Cholesterin transportiert sie in die Leber, wo sie, wie normales Nahrungsfett, “verbrennen” bzw. im Zitronensäurezyklus verstoffwechselt werden. Dieser Wirkmechanismus läuft auch im normalen Organismus ab, da das Lecithin ein Fettsäure-Transporteur ist, der Fettsäuren bindet und in die Leber bringt. Es handelt sich also um eine Imitation und Verstärkung von natürlichen körpereigenen Vorgängen.

Welche gesundheitlichen Risiken bestehen bei der Injektionslipolyse?

Wichtig ist, dass es sich bei Injektionslipolyse bis zum heutigen Tag um einen sogenannten “off-label-use“ handelt. Das heißt, dass der Wirkstoff, der injiziert wird, nicht für diese Indikation dezidiert zugelassen ist! Darüber werden Sie von uns im persönlichen Aufklärungsgespräch sehr eingehend informiert werden. Ernsthaftere Nebenwirkungen sind trotz millionenfacher Anwendung zur Lipolyse bisher nicht gemeldet worden. Da es in Folge der Behandlung zur Entzündung und zur Zerstörung von Fettzellen kommt, sind nachfolgende Begleitreaktionen möglich:

  • Nahezu immer treten Rötungen, Schwellungen (für einige Tage), leichte Schmerzen und Juckreiz auf.  In seltenen Fällen können diese Beschwerden auch  etwas länger anhalten.
  • Häufig sind Blutergüsse sichtbar.
  • Infektionen sind sehr selten, aber wie bei jedem operativen Eingriff nicht mit 100%iger Sicherheit ausgeschlossen.
  • Ein Sojageschmack wird gelegentlich für einige Tage nach der Injektion geschildert.
  • In seltenen Fällen können Unregelmäßigkeiten der Körperoberfläche auftreten.
  • Sehr selten kann es nach der Injektion vorübergehend zu einem Blutdruckabfall und daher zu Schwindel oder Kreislaufproblemen kommen.
  • Es kann weniger Fett aufgelöst werden, als Sie es sich erhofft haben.
  • Das Vorkommen von äußerst seltenen, bisher vielleicht unbekannten Nebenwirkungen kann prinzipiell nicht ausgeschlossen werden.

Kosten für die Fettreduktion mit der „Fett-weg-Spritze“

Unsere Preise

Wir wünschen uns ausschließlich glückliche und zufriedene Patientinnen und Patienten, die immer wieder gern zu uns kommen. Wir möchten Sie vor Enttäuschungen bewahren. In einem individuellen Beratungsgespräch werden die Wunschvorstellungen unserer Patienten gegenüber den realistischen Möglichkeiten, die von einer Behandlung zu erwarten sind, seriös und professionell abgewogen. Daher bitten wir um Ihr Verständnis, dass wir nur Behandlungen durchführen können, die wir als medizinisch sinnvoll und vertretbar erachten.
BehandlungsregionPreise in €
Doppelkinn:ab 199,-/Sitzung
Hängebäckchen:ab 199,-/Sitzung
Lipome:ab 149,-/Sitzung
*Preise gelten für die Behandlung der einzeln aufgeführten Regionen, Preise für Kombinationsbehandlungen können variieren
Damit Sie optimal von unserer Beratung und Behandlung profitieren, möchten wir Sie bitten, ungeschminkt zu den Terminen zu erscheinen.

Über 10.000 Abonnenten auf unserem Youtube Kanal!

Schauen Sie sich hier die aktuellen Videos zu den Themen der Ästhetischen Medizin an:
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier geht es zu unserem Youtube Kanal

Ein kleiner Auszug aus unseren wissenschaftlichen Publikationen

Wir gehören zu den ganz wenigen, die auf diesem Gebiet in Deutschland wissenschaftlich publizieren.

Photoepilation – State of the Art 2020

Julie Jost, Stefan Hammes, Christian Raulin (2020). Praktische Dermatologie 5/2020 Oktober

Evidenz der Wirksamkeit von Botulinum A auf nächtliches Zähneknirschen (nokturnalen Bruxismus) und bei »Facial Slimming«

David Conrad, Sebastian Cotofana, Michael Alfertshofer, Christian Raulin (2020). Forum Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde 4/2022 August

Evidenz von Botulinum (BoNT-A) bei Depressionen: Botulinumtoxin A-Antifaltenbehandlung ist antidepressiv wirksam

David Conrad, Christian Raulin, Werner Polster, Sebastian Paus (2020). Kosmetische Medizin 4.20

Behandlung periorbitaler Venen mit dem Nd:YAG-Laser

Dr. Frauke Sachsenweger, Prof. Sebastian Cotofana, Prof. Dr. Stefan Hammes, Prof. Dr. Christian Raulin (2019). Praktische Dermatologie 5/2019 Oktober

Was Sie schon immer über endoluminale Thermoablation der Stammvenen wissen wollten…

Dr. med. Christian M. Moser (2019). Praktische Dermatologie 4/2019 August

Entfernung von Tätowierungen – State of the Art 2017

Hammes S, Raulin C (2017). Praktische Dermatologie 2017(6): 523-535.

Feuermale im Säuglingsalter – Update zur Behandlung: wie und wann?

Große-Büning S, Raulin C (2017). Praktische Dermatologie 23: 211-216