Couperose

Couperose / Rosazea mit dem Laser in Karlsruhe behandeln lassen

R
Sichere & langanhaltende Behandlungen
R
Spezialisierte und erfahrene Ärzte
R
Nach der Behandlung frisch & jung aussehen!
Mitglied der DGBT
5 Sterne
Insgesamt über 1000 Rezensionen bei Google, Jameda und anderen Bewertungsportalen
Jahrzehntelange Erfahrungen auf dem Gebiet der Ästhetischen Dermatologie, der Lasertherapie und Venenheilkunde mit tausenden durchgeführten Behandlungen.

Erweiterte Äderchen oder eine permanente Rötung im Gesicht sind für viele Menschen eine große psychische Belastung. Hier können wir helfen.

Insbesondere bei der Rosazea kann dies zu einem kosmetisch belastenden Problem werden. Die Rosazea ist ein weit verbreitete Hauterkrankung im Erwachsenenalter, die u. a. durch eine entzündliche Gesichtsrötung gekennzeichnet ist. Dabei sind nicht nur ältere, sondern auch immer häufiger jüngere Patienten von den störenden Gefäßveränderungen betroffen. Durch die moderne Lasertherapie können erweiterte Äderchen (Teleangiektasien) sicher und wirkungsvoll behandelt werden.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lassen Sie sich von unserem Top-Experten Team beraten und behandeln

Bestens ausgebildete und erfahrene Ärzte für Dermatologie, Lasertherapie & Venenheilkunde.
Dr. Conrad

Dr. med. David Conrad

Dr. David Conrad führte in einer ästhetischen Klinik mehr als 10.000 Filler- und Botulinumbehandlungen durch. Diverse Fortbildungen und seine Referententätigkeit in der DGBT Deutsche Gesellschaft für Ästhetische Botulinum- und Filler-Therapie unterstreichen seine Erfahrung.

Prof. Dr. med. Christian Raulin

Prof. Dr. Christian Raulin ist Facharzt für Dermatologie, Allergologie und Venenheilkunde und Dozent der Universitäts-Hautklinik in Heidelberg, gilt als einer der Vorreiter der ästhetischen Dermatologie. Prof. Dr. Raulin war 2006 Gründungsmitglied der DGBT „Deutsche Gesellschaft für Ästhetische Botulinum- und Filler-Therapie“, dessen Vizepräsident er ist.
Dr. Moser

Dr. med. Christian Martin Moser

Dr. Christian Moser leitete bis 2011 als Oberarzt der Universitätsklinik Heidelberg die Abteilung für Phlebologie, Proktologie, Lasermedizin und ästhetisch-korrektive Dermatologie. Er gehörte zu den Erstanwendern des Closure-Fast-Radiofrequenzverfahrens und zählt mit über 7000 endoluminalen Operationen sicherlich zu den erfahrensten Phlebologen.
5 Sterne
Insgesamt über 1000 Rezensionen bei Google, Jameda und anderen Bewertungsportalen
Jahrzehntelange Erfahrungen auf dem Gebiet der Ästhetischen Dermatologie, der Lasertherapie und Venenheilkunde mit tausenden durchgeführten Behandlungen.

Es gibt entscheidende Gründe, warum Sie zu uns kommen sollten

Wir sind die Experten für Ästhetische Medizin, Lasertherapie und Venenheilkunde!
Erfahrung

Jahrzehntelange Erfahrung

Unser Zentrum ist seit über 30 Jahren im Herzen der Innenstadt Karlsruhe etabliert. Unsere spezialisierten Ärzte sind auch aus Medien wie SWR-TV, Stern, Bild, ARD, Focus und weiteren bekannt.

Expertise

Ärztliche Expertise & Qualifikation

Zahlreiche Auszeichnungen, Mitgliedschaften, konsequente Weiterbildungen und wissenschaftliches Engagement zeichnen unser Expertenteam aus. Wir werden auch seit Jahren von FOCUS-GESUNDHEIT mit einem Siegel ausgezeichnet. FOCUS-GESUNDHEIT empfiehlt seinen Lesern und Nutzern Ärzte und Klinken, die auf ihrem Spezialgebiet führend sind.
Gute Preise

Faire Preise

Wir bieten Ihnen höchste medizinische Expertise und hochwertige Produkte / Technologie zu fairen Preisen.

Weitere FAQs

Häufige Fragen

Welche Voraussetzungen sind wichtig, um eine Lasertherapie bei Couperose / Rosazea optimal durchführen zu können?

Ihre Haut sollte, an den Stellen, die gelasert werden sollen, möglichst blass, d.h. ungebräunt, sein. Der Laser kann nicht gut zwischen Rot- und Brauntönen unterscheiden, weshalb bei blasser Haut effektiver und mit geringerem Risiko behandelt werden kann. Es eignet sich also in den meisten Fällen eher das Winterhalbjahr für die Behandlung. Wir haben auch einen YouTube Video ins Netz gestellt.

Mit welchen Begleitreaktionen ist nach der Laserbehandlung der Couperose / Rosazea zu rechnen?

Die Stärke der Behandlung kann individuell auf die Art der Blutgefäße, Ihren Hauttyp und Ihre individuelle persönliche Lebenssituation eingestellt werden. Als Begleitreaktionen können vorübergehend (für 1-7 Tage) eine verstärkte Rötung, bis hin zu blauen Flecken, im gelaserten Areal auftreten. Manchmal kommt es zu leichten bis mittelstarken Schwellungen, die jedoch innerhalb von wenigen Tagen wieder abklingen. Die Begleitreaktionen sind abhängig von der eingesetzten Laserenergie. Mehr Laserenergie bewirkt einen besseren Effekt, leider aber auch verstärkte vorübergehende Begleitreaktionen. Um diese Begleitreaktionen etwas abzumildern, empfehlen wir nach der Behandlung ein Kühlen mit Coolpacks für die Dauer von 10-15 Minuten.

Welche Risiken / Begleiterscheinungen gibt es bei der Laserbehandlung der Couperose / Rosazea?

Hauptsächlich bei dunklen Hauttypen oder gebräunten Menschen kann es, wenn man dazu neigt, in sehr seltenen Fällen zu leider über Wochen anhaltenden Pigmentverschiebungen kommen. Als Begleitreaktionen können für die Dauer von wenigen Tagen auch eine verstärkte Rötung, bis hin zu blauen Flecken auftreten. Manchmal kommt es zu leichten bis mittelstarken Schwellungen, die jedoch innerhalb von wenigen Tagen wieder abklingen. Krüstchen und Blasen sind extrem selten.

Muss nach der Laserbehandlung der Couperose / Rosazea etwas Bestimmtes beachtet werden?

Wir empfehlen eine Kühlung für etwa 10 – 15 Minuten nach der Behandlung. Hierzu halten wir Kühlbeutel für Sie bereit. 2 Tage nach Therapie sollte eine verstärkte Hautdurchblutung (z.B. intensiver Sport, Sauna) vermieden werden, da sich sonst die verklebten Äderchen manchmal wieder öffnen. Sie sollten nach dem Lasern mindestens für die Dauer einer Woche eine starke Sonnenexposition vermeiden.

Ist die Laserbehandlung der Couperose / Rosazea schmerzhaft?

Durch die gleichzeitig eingesetzte Luftkühlung ist die Behandlung in der Regel gut zu tolerieren. Meist spürt man lediglich ein oberflächliches Prickeln ggf. Sticheln auf der Haut.

Ist die Rosazea heilbar?

Die Rosazea ist eine Erkrankung, die erst im Erwachsenenalter auftritt und einen wechselhaften Verlauf hat. Die Veranlagung behält man leider lebenslang. Die Symptome sind aber in der Regel durch spezifische Salben, Laserbehandlungen oder aber auch durch eine innerliche Therapie gut in den Griff zu bekommen. Wir beraten Sie sehr gern, was für Sie und Ihre Haut das Richtige ist. Wir haben auch einen Merkzettel für Sie vorbereitet, auf dem alle sinnvollen Maßnahmen zusammengefasst sind. Wichtig ist in jedem Fall ein dauerhafter effektiver Sonnenschutz.

Über 10.000 Abonnenten auf unserem Youtube Kanal!

Schauen Sie sich hier die aktuellen Videos zu den Themen der Ästhetischen Medizin an:
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hier geht es zu unserem Youtube Kanal

Ein kleiner Auszug aus unseren wissenschaftlichen Publikationen

Wir gehören zu den ganz wenigen, die auf diesem Gebiet in Deutschland wissenschaftlich publizieren.

Photoepilation – State of the Art 2020

Julie Jost, Stefan Hammes, Christian Raulin (2020). Praktische Dermatologie 5/2020 Oktober

Evidenz der Wirksamkeit von Botulinum A auf nächtliches Zähneknirschen (nokturnalen Bruxismus) und bei »Facial Slimming«

David Conrad, Sebastian Cotofana, Michael Alfertshofer, Christian Raulin (2020). Forum Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde 4/2022 August

Evidenz von Botulinum (BoNT-A) bei Depressionen: Botulinumtoxin A-Antifaltenbehandlung ist antidepressiv wirksam

David Conrad, Christian Raulin, Werner Polster, Sebastian Paus (2020). Kosmetische Medizin 4.20

Behandlung periorbitaler Venen mit dem Nd:YAG-Laser

Dr. Frauke Sachsenweger, Prof. Sebastian Cotofana, Prof. Dr. Stefan Hammes, Prof. Dr. Christian Raulin (2019). Praktische Dermatologie 5/2019 Oktober

Was Sie schon immer über endoluminale Thermoablation der Stammvenen wissen wollten…

Dr. med. Christian M. Moser (2019). Praktische Dermatologie 4/2019 August

Entfernung von Tätowierungen – State of the Art 2017

Hammes S, Raulin C (2017). Praktische Dermatologie 2017(6): 523-535.

Feuermale im Säuglingsalter – Update zur Behandlung: wie und wann?

Große-Büning S, Raulin C (2017). Praktische Dermatologie 23: 211-216