. .

Medizinisches Versorgungszemtrum Dres. Raulin und Kollegen

Logo

Inhalt

Foto von der Lasertherapie

Gütegeschalteter Rubinlaser (Lambda)

Gütegeschalteter Rubinlaser

Der gütegeschaltete Rubinlaser eignet sich für die Entfernung von zweifelsfrei gutartigen Hautpigmenten, Tätowierungen und Schmutzeinsprengungen.

Ein weites Anwendungsfeld des gütegeschalteten Rubinlasers ist die Entfernung von Laien- und Profitätowierungen. Laientätowierungen benötigen bei Therapie mit dem gütegeschalteten Rubinlaser bis zur vollständigen Entfernung in der Regel 4-10 Sitzungen, wobei schwarzes, blauschwarzes und grünes Pigment gut zu entfernen ist. Rotes und gelbes Pigment ist mit dem gütegeschalteten frequenzgedoppelten Nd:YAG-Laser gut zu therapieren. Profitätowierungen erfordern aufgrund der höheren Pigmentdichte und Farbenvielfalt erheblich mehr Sitzungen (zwischen 8 und 20 Sitzungen oder sogar mehr) und den parallelen Einsatz mehrerer Lasersysteme. Wir setzen nebeneinander den gütegeschalteten Rubinlaser, den gütegeschalteten Alexandritlaser, den Nd:YAG-Laser und den frequenzverdoppelten Nd:YAG-Laser ein. Die Behandlungen erfolgen in einem Abstand von 4-6 Wochen.

Schmutzeinsprengungen (Schmutztätowierungen) wie Pulver- und Schmauchverletzungen, Ablagerungen von Asphalt und Sand nach Unfällen, die nicht unmittelbar nach dem Ereignis ausgebürstet wurden, lassen sich mit sehr guten Ergebnissen mit unseren gütegeschalteten Lasern therapieren. Für die Entfernung von Schmutztätowierungen müssen je nach Tiefe und Größe der eingedrungenen Fremdkörperpartikel zwischen 2-15 Sitzungen gerechnet werden.

Auch Permanent-Make-Up kann mittels Rubinlasers entfernt werden. Hier sollte jedoch zuerst eine Probebehandlung wegen der Gefahr eines Farbumschlages des verwendeten Pigmentes, z. B. von rot nach grün oder schwarz bei Lippenumrandungen, durchgeführt werden.

Neben den oben erwähnten Indikationen können mit dem gütegeschalteten Rubinlaser auch bestimmte gutartige pigmentierte Läsionen wie Altersflecken (Lentigines), Cafe-au-lait-Flecken, Sommersprossen (Epheliden) und Alterswarzen (seborrhoische Keratosen) behandelt werden.