. .

Medizinisches Versorgungszemtrum Dres. Raulin und Kollegen

Logo

Inhalt

Foto Häufige Fragen

FAQs zur Fraktionellen Photothermolyse

Antwort auf/zuklappen

Wie schnell sind Ergebnisse nach nicht ablativen (d.h. nicht abtragenden) Affirm®-Behandlungen sichtbar?

Die meisten Patienten berichten, sofern ein Erfolg eintritt, über eine sichtbare Verbesserung nach 3-6 Behandlungen. Wenn bis dahin noch keine Besserung eingetreten ist, machen weitere Laseranwendungen keinen Sinn. Wir empfehlen aus diesem Grund auch immer Probebehandlungen, da der tatsächliche Therapieeffekt leider nicht in jedem Fall vorhersehbar ist.

Antwort auf/zuklappen

Kann mit einer Narbenbehandlung durch Laser begonnen werden, sofern die Akne noch aktiv ist? Wie kann man bis zum Laserbeginn die Haut behandeln?

So lange noch Entzündungen nachkommen, d.h. die Akne noch aktiv ist, sollten keine Laserbehandlungen von Aknenarben stattfinden. Es können sonst durch die bestehenden Entzündungen erneut zusätzliche Narben auftreten, was dem angestrebten Therapieziel widerspricht. Sinnvoll ist also zunächst die Akne effektiv auszuheilen und danach die Laserbehandlung zu beginnen.

Antwort auf/zuklappen

Warum werden beim Affirm® unterschiedliche Wellenlängen eingesetzt?

Durch die Kombination zweier Wellenlängen können verschiedene Ebenen in der Haut behandelt werden. Die Wellenlänge "1320 nm" erreicht im Vergleich zur Wellenlänge "1440 nm" das tiefer liegende Bindegewebe und ermöglicht dadurch einen zusätzlichen Kollagen aktivierenden Effekt.

Antwort auf/zuklappen

Gibt es Nebenwirkungen nach Affirm®-Behandlungen?

Kurzzeitige Begleitreaktionen sind eine vorübergehende Rötung und Schwellung (vergleichbar mit einem leichten Sonnenbrand), die in der Regel innerhalb 2-24 Stunden wieder abklingen. In ganz seltenen Fällen kann es auch zu vorübergehenden kaum wahrnehmbaren Hautabschuppungen kommen.

Antwort auf/zuklappen

Wie viele Behandlungsdurchgänge sind für eine effektive Behandlung während einer Sitzung erforderlich?

Das Affirm®-System erfordert je nach Indikation 1-2 Durchgänge der zu behandelnden Areale, um eine ausreichende therapeutische Wirkung mit entsprechender Überlappung der Zielgebiete zu erreichen.

Antwort auf/zuklappen

Wie lange dauert eine Affirm®-Behandlung?

Die Behandlungsdauer richtet sich nach der Größe der zu behandelnden Fläche. Eine Behandlung des kompletten Gesichtes dauert ungefähr 15-20 Minuten. Wir empfehlen insgesamt 6 Behandlungen im Abstand von 2-4 Wochen, um ein optimales Ergebnis zu erreichen.

Antwort auf/zuklappen

Welche Schmerzen entstehen bei der Affirm®-Behandlung?

Die Behandlung ist in der Regel wenig schmerzhaft. Ein spezielles Kühlsystem sorgt für einen angenehmen und gut tolerierbaren Behandlungsablauf. Es sind keine weiteren schmerzlindernden Maßnahmen erforderlich.

Antwort auf/zuklappen

Ist eine Kühlung bei der Affirm®-Behandlung erforderlich?

Die Luftkühlung steigert den Behandlungskomfort und macht zusätzliche äußerliche Betäubungsmittel (Lokalanästhetika) bei der Affirm®-Therapie überflüssig.

Antwort auf/zuklappen

Wie sehen die feingeweblichen Ergebnisse nach dem Affirm®-Lasern aus?

Histologisch werden nur die Zonen mit hoher Energiedichte von der Lasereinwirkung erreicht. Die CAP-Eindringtiefe ist auf einen maximal 300 µm tiefen Bereich limitiert. Dies begrenzt die Eindringtiefe auf den lichtgeschädigten Bereich und sehr oberflächliche Fältchen und gewährleistet somit eine optimale Sicherheit.

Antwort auf/zuklappen

Was ist nach der Affirm®-Behandlung zu beachten?

Vermeiden Sie für einen Zeitraum von ca. 2-3 Wochen nach der Behandlung intensive Sonnenbestrahlung. Das gilt auch für die Benutzung von Solarien. Es empfiehlt sich eine Sonnenschutzcreme mit sehr hohem Lichtschutzfaktor (z. B. LSF 50).